DIE REGION BRINGT GLEICHSTELLUNG VORAN

RegionAdminAnträge, Meilensteine, Pressemitteilungen

Im Ausschuss für Gleichstellung, Frauenförderung und Integration am 30.8.18 um 14 Uhr bringt die Gruppe “Die REGION” eine Trias von Anträgen zum Themenkomplex Gleichstellung ein.  

Hannover – Die Regionsgruppe Die REGION fordert die Einrichtung einer Stelle, die sich ausschließlich mit dem Themenkomplex Sexismus, Nötigung und sexuelle Belästigung und deren Bekämpfung in der Region Hannover beschäftigt sowie den Stopp aller diskriminierenden Werbung in Beteiligungsunternehmen der Region.

Außerdem sollen in den Toiletten der Regionsgebäude endlich Wickeltische eingerichtet werden.

“Der Fall Gartenheim hat gezeigt, dass diskriminierende Werbung nach wie vor ein großes unterschätztes gesellschaftliches Phänomen ist. Gerade jetzt ist es notwendig, hier klare Zeichen zu setzen.” macht der Gruppenvorsitzende B. Adam Wolf klar.

“Wir dürfen nicht beim “Gender Award” stehen bleiben! Die #metoo-Debatte war ein wichtiger Schritt, jetzt heißt es handeln und die Gleichberechtigung vorantreiben.” ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Julian Klippert.

Als übergeordnete Instanz hat die Region Hannover die nötige Reichweite, um Gleichstellungsprojekte mit angemessener Wirkkraft voranzubringen. Dank des “Gender Awards” werden von der Region initiierte Unternehmungen in Richtung Gleichstellung Strahlkraft auf andere Kommunen haben: “Es heißt jetzt, mit gutem Beispiel voranzugehen, wo andere Institutionen es (noch) nicht wagen. Einer muss den ersten Schritt machen, andere werden dann folgen.” so Regionsabgeordneter der Gruppe “Die REGION” Rüdiger Hergt.

Mit den Anträgen der Gruppe “Die REGION” wird die Gleichstellung in der Region ein gutes Stück weiter gestärkt.

Antrag Sexismusstelle

Antrag Sexismusstelle

Antrag diskriminierende Werbung

Antrag diskriminierende Werbung

Antrag Wickeltische

Antrag Wickeltische