Die REGION fordert Klimanotstand für die Region Hannover!

RegionAdminAnträge, Meilensteine, Pressemitteilungen

Im Ausschuss für Umwelt und Klima der Region Hannover am 13.6.19 um 14h steht die Beratung über das Einberufen des Klimanotstandes in der Region Hannover an. Die REGION sieht dringendsten Handlungsbedarf.

Der Klimawandel bedroht die Existenz des Menschen auf der ganzen Welt. Städte wie Los Angeles, London und Basel, aber auch Kiel und Erlangen haben daher den Klimanotstand ausgerufen. Auch vor dem Kanzlerinnenamt in Berlin wurde von Aktivist*innen der zivile Notstand ausgerufen. Jetzt soll die Region Hannover nachziehen.

“Nicht erst seit gestern wissen wir, dass die klimatischen Bedingungen auf der Welt sich zusehens verschlechtern. Wir alle kennen die Bilder von hungrigen Eisbären auf einsamen Eisschollen. Auch die Region Hannover muss jetzt ein Zeichen setzen und den Notstand einberufen.” erklärt Adam Wolf, stellvertretender Vorsitzender der REGION.

Aller Klimapolitik zum Trotz hat die Region Hannover die sich selbst gesteckten Klimaziele nicht erreicht. Es muss jetzt zu drastischeren Maßnahmen gegriffen werden: “Auch die Grünen haben hier jahrelang regiert. Zusammen mit der SPD haben sie die Brisanz der Lage entweder nicht erkannt, oder ignoriert. Die REGION ist nun dran, hier ein klares Zeichen zu setzen.” so Rüdiger Hergt, klimapolitischer Sprecher der REGION.

Der Klimanotstand ist ein erster Schritt, weitere müssen folgen: ”Es ist höchste Eisenbahn. Es ist nicht mehr duldbar, dass die verantwortungslose Politik der ehemaligen Volksparteien ihre Rechnung auf Kosten der nächsten Generation macht. Mein Sohn soll eine lebenswerte Zukunft haben.” So Gruppenvorsitzender Julian Klippert.